Nachrichten

Der Deutsche Frauenring e.V. fordert Bundesregierung auf,

Deutschland hat sich als Vertragsstaat der UN-Frauenrechtskonvention (CEDAW) verpflichtet, weibliche Genitalverstümmelung wirksam zu bekämpfen. Der Deutsche Frauenring e.V. verweist zum 6. Februar, dem Internationalen Tag Zero Tolerance for FGM -- Keine Toleranz für Weibliche Genitalverstümmelung, auf CEDAW, das Übereinkommen der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Art von Diskriminierung der Frau.

Mehr…

Sitzung des CEDAW-Ausschusses in Genf

Sitzung des CEDAW-Ausschusses in Genf

" Die Frauen- und Gleichstellungspolitik der Bundesregierung auf dem Prüfstand" - Am 2. Februar 2009 wurde die Bundesregierung zu ihrem 6. Staatenbericht vom Ausschuss der UN-Frauenrechtskonvention (CEDAW) in Genf befragt.

Mehr…

Wählen Sie Europa!

Seminar des DFR in Kooperation mit der Europäischen Akademie Mecklenburg-Vorpommern 3. -5. April 2009 in Waren (Müritz)

Mehr…

Neujahrsempfang des DFR-Bundesverbandes

Neujahrsempfang des DFR-Bundesverbandes

Für viele Menschen ist Freitag der 13. ein Tag, an dem sie lieber nichts planen. Doch wenn der Deutsche Frauenring zum Neujahrsempfang in die Bundesgeschäftsstelle in Berlin einlädt, scheint aller Aberglaube vergessen. In entspannter, fröhlicher Atmosphäre stießen 50 Frauen aus dem Verband und ihre Gäste aus Politik und befreundeten Verbänden auf eine gute Zusammenarbeit an.

Mehr…

Seminartag des DFR

Seminartag des DFR

Seminartag des DFR für Multiplikatorinnen zu CEDAW - Das Übereinkommen der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau.

Mehr…

Abbau von Rollenstereotypen

Der Deutsche Frauenring fordert die Bundesregierung zum Internationalen Frauentag am 8. März auf, zielgerichteter gegen Rollenstereotype aktiv zu werden, indem sie einen breiten gesellschaftlichen Diskurs über diskriminierungsfreie, egalitäre und partnerschaftliche Rollenmodelle in Gang setzt.

Mehr…

Der Kurzbericht zum Seminar "Wählen Sie Europa!"

Der Kurzbericht zum Seminar "Wählen Sie Europa!"

Zum ersten Mal nehmen Bürgerinnen und Bürger aus 27 EU-Mitgliedstaaten an der Europawahl teil, rund 375 Millionen EU-Bürger werden im Juni 2009 wahlberechtigt sein. Wo bleiben die Frauen? Schließlich sind 52 % der Bevölkerung Frauen. In den Gremien der EU sind sie in der Regel unterrepräsentiert. Wie kann Frau sich mehr und besser einbringen? Das Seminar informierte Frauen über Europa, ermutigte sie zu wählen und im Europa von Morgen die Hälfte des Himmels anzustreben.

Mehr…

Was denken junge Frauen über die EU

In Vorbereitung des Seminars „Wählen Sie Europa“, das der Deutsche Frauenring (DFR) e.V. und die Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern vom 3. bis 5. April 2009 in Waren (Müritz) veranstaltete, wurden junge Menschen und besonders junge Frauen befragt, was sie über die Europäische Union denken, von Europa wissen und sich von Europa wünschen. Hier finden Sie den Fragebogen, wenn Sie in Ihren Ortsringen eine Fragebogenaktion starten wollen.

Mehr…

Vom Frauenwahlrecht zur Geschlechterdemokratie

Herausforderungen für die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern - Podiumsdiskussion 16. Juli 2009, 19.00 Uhr - Wittumspalais Weimar - Kooperationsveranstaltung des Deutschen Frauenring und der Weimar-Jena-Akademie mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung mit kulturellem Rahmenprogramm

Mehr…

Besuch aus China

Eine Delegation von 25 Führungskräften aus verschiedenen Provinzen in China informierte sich am 14. Mai 2009 über die Arbeit des Deutschen Frauenring und die Bedeutung von Frauenverbänden in Deutschland.

Mehr…

Sommeruniversität

Sommeruni des Deutschen Frauenring für junge Frauen +++ 21. - 28. August 2009 in Weimar +++ Die Sommeruniversität des Deutschen Frauenring bietet jungen Frauen die Gelegenheit, sich mit den gesellschaftlichen Zusammenhängen von Geschlechterhierarchien und den Hürden für Geschlechtergerechtigkeit auseinanderzusetzen und Möglichkeiten zur Verwirklichung der eigenen Wünsche zu finden.

Mehr…

GEAR - Gender Equality Architecture Reform

Im August diesen Jahres erhielt der Deutsche Frauenring e.V. den Aufruf einer NGO Arbeitsgruppe zur aktiven Teilnahme an der GEAR (Gender Equality Architecture Reform), Kampagne.

Mehr…

60-jähriges Jubiläum DFR

Am 9. Oktober 2009 feiert der DFR sein 60-jähriges Jubiläum in Berlin.

Mehr…

Ein schlechter Tag für Frauenrechte

Der DFR ist besorgt über das Votum des UN-Menschenrechtsrats für die Resolution "Förderung der Menschenrechte und Grundfreiheiten durch ein besseres Verständnis traditioneller Werte", der internationale Menschenrechtsstandards untergräbt.

Mehr…

Pressemitteilung zum 60-jährigen Bestehen

Der Deutsche Frauenring e.V. (DFR) feiert am 9. Oktober 2009 sein 60-jähriges Bestehen mit einem Festakt in Berlin.

Mehr…

60 Jahre unermüdliches Ringen für die Gleichstellung und Gleichberechtigung von Frauen und Männern

60 Jahre unermüdliches Ringen für die Gleichstellung und Gleichberechtigung von Frauen und Männern

200 Mitglieder aus ganz Deutschland und zahlreiche Gäste aus Politik und Verbänden waren der Einladung zum Festakt am 9. Oktober 2009 gefolgt. In einem kurzen Rückblick auf das Wirken des DFR betonte Carmen Zakrzewski, Mitglied des Präsidiums, dass im Deutschen Frauenring viele engagierte Frauen tätig waren und immer noch sind, die in zahlreichen Themenfeldern viel bewegt haben und heute immer noch bewegen wollen.

Mehr…

Aktion des Deutschen Frauenrings

Der DFR fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, die gleiche Repräsentanz von Frauen und Männern auf den höchsten Entscheidungsebenen zum Zeitpunkt der Nominierungen beim Europäischen Gipfel am 29./30. Oktober 2009 sicherzustellen.

Mehr…

Verleihung der Goldenen Ehrennadel an Gertrud Wartenberg

Anlässlich der Feier zum 60-jährigen Bestehen des Deutschen Frauenrings wurde Gertrud Wartenberg am 9. Oktober 2009 in Berlin die Goldene Ehrennadel des Verbandes in Anerkennung ihrer Verdienste um die Gleichberechtigung der Frauen in Europa verliehen.

Mehr…

Sechs Jahrzehnte Einsatz für Frauen von Frauen

Sechs Jahrzehnte Einsatz für Frauen von Frauen

Die Schrift zum 60-jährigen Jubiläum des Deutschen Frauenring mit vielen Informationen zu Geschichte, Aufgaben und aktuellen Herausforderungen ist ab sofort erhältlich. Eine Dokumentation des Festaktes in Berlin mit der Gründungsrede von Theanolte Bähnisch vom 9. Oktober 1949 kann ebenfalls bestellt werden.

Mehr…

Die Grüne Reihe 66

Die Grüne Reihe 66

Alt und Jung im Dialog - Wege in eine generationengerechte Zukunft. Die Dokumentation des Bundesfachseminars 2008 zum Thema Generationengerechtigkeit ist erschienen.

Mehr…

Die Grüne Reihe 67

Die Grüne Reihe 67

Die Dokumentation des Seminars "Wählen Sie Europa!" der Europäischen Akademie Mecklenburg-Vorpommern in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Frauenring vom 3. - 5. April 2009 in Waren (Müritz) ist neu erschienen.

Mehr…

Neues Präsidium gewählt

Neues Präsidium gewählt

Der Deutsche Frauenring wird weiterhin von einem sechsköpfigen Präsidium geführt, das auf der Hauptversammlung des Deutschen Frauenring am 12. November in Erkner gewählt wurde. Das neue Präsidium vereint Kontinuität auf dem eingeschlagenen Weg mit neuen Impulsen.

Mehr…

Pressemitteilung

Zum Internationalen Tag "Nein zu Gewalt an Frauen" am 25. November 2009, setzt sich der Deutsche Frauenring für einen wirksamen Schutz für Opfer geschlechtsbezogener Gewalt ein.

Mehr…

Neujahrsempfang 2010

Der DFR lädt seine Mitglieder, Mitstreiterinnen und Gäste aus Politik, Kultur und Verbänden zum Neujahrsempfang in der Bundesgeschäftsstelle in Berlin ein - am Freitag, 29. Januar 2010 ab 17.00 Uhr

Mehr…

Internationaler Frauentag am 8. März 2010

Der Deutsche Frauenring begeht den Internationalen Frauentag auch in diesem Jahr mit vielen verschiedenen Veranstaltungen zu aktuellen Themen vor Ort in seinen Ortsringen und Landesverbänden.

Mehr…

Peking + 15

15 Jahre nach der Weltfrauenkonferenz in Peking und dem Überprüfungsprozess 2010 werden Erfolge und Herausforderungen der Umsetzung der Aktionsplattform und Potentiale für die Zukunft Deutschlands diskutiert. Seminar vom 2. - 4. Juli 2010 im Arbeitnehmerzentrum Königswinter.

Mehr…

32. Europatag des LV Niedersachsen in Bad Pyrmont

Zum 32. Europatag am 6. Mai 2010 wird eine Gedenktafel für die Mitgründerin des DFR Theanolte Bähnisch vor dem Konzerthaus enthüllt. Der Festvortrag greift das Thema "Europa ist eine Frau - wie weiblich ist die Politik?" auf. Am Vortag des Europatages wird Bad Pyrmont zum frauenOrt Niedersachsen ernannt und Theanolte Bähnisch geehrt.

Mehr…

Die Westafrika-Projekte des DFR benötigen Ihre Unterstützung!

Der Deutsche Frauenring ermöglicht durch Spenden der Mitglieder Frauenprojekte in Westafrika. In Burkina Faso unterhält der DFR ein Wohnheim für Studentinnen und unterstützt Aufklärungskampagnen gegen die Genitalverstümmelung (FGM). In Togo fördern wir Frauen im Zentrum für handwerkliche Ausbildung und stärken die Dorfgemeinschaft. Seit 1989 unterstützt der DFR die Berufsausbildung im Dorf Danyi Atigba und finanziert Kurse zur Alphabetisierung von Frauen.

Mehr…

Neue Vorsitzende - Ausschuss Internationale Arbeit

Der Ausschuss Internationale Arbeit (AIA) des DFR wählte bei seiner ersten Sitzung am 24. April 2010 Marion Böker als neue Vorsitzende und Gertraude Kämpf als Stellvertreterin.

Mehr…

AIA

AIA

Ausschuss Internationale Arbeit

Mehr…

DFR-Frauen in Bad Pyrmont

DFR-Frauen in Bad Pyrmont

von links nach rechts: Doris Riedel, Vorsitzende des DFR-Landesverbandes Niedersachsen und Präsidiumsmitglied, Annelies Rothkamm, Vorsitzende des DFR-Landesverbandes Baden-Württemberg und Präsidiumsmitglied, Linda Paquet, Vorsitzende des DFR-Landesverbandes Bayern, Ingrid Scheunpflug, Vorstandsmitglied des LV Niedersachsen und Mitorganisatorin des Europatages, Carmen Zakrzewski, Vorsitzende des DFR-Landesverbandes Hamburg und Präsidiumsmitglied

Mehr…

32. Europatag in Bad Pyrmont

32. Europatag in Bad Pyrmont

Am 6. Mai fand der 32. Europatag des LV Niedersachsen in Bad Pyrmont statt. 350 DFR-Frauen aus ganz Deutschland gedachten der Mitgründerin des DFR Theanolte Bähnisch und widmeten sich dem Thema "Europa ist eine Frau - wie weiblich ist die Politik?"

Mehr…

Peking + 15 und Gender-Architektur der Vereinten Nationen

Das Seminar des Deutschen Frauenrings zum Thema 15 Jahre nach der 4. Weltfrauenkonferenz in Peking, befasst sich u.a. mit der neuen Gleichstellungsorganisation der Vereinten Nationen (GEAR), die künftig dazu beitragen soll, Frauenrechtsverletzungen weltweit zu bekämpfen. Die einschlägigen Dokumente und weiterführende Informationen zu dieser wichtigen Reform sowie zur UN-Frauenrechtskommission finden Sie unter folgenden Links: ...

Mehr…

Pressemitteilung 01/10 veröffentlicht

Der Deutsche Frauenring fordert aktive Rolle der weltweiten Frauenorganisationen in der neu verabschiedeten UN Gender-Architektur anlässlich des Internationalen Seminars Peking + 15, das vom 2.-4. Juli 2010 in Königswinter stattfand.

Mehr…

"Die Finanzkrise und kein Ende",

so lautet der Titel des diesjährigen Bundesfachseminars, das vom 15. – 17. Oktober 2010 im Bildungszentrum Erkner stattfinden wird. Ursachen und Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise sollen unter Einbeziehung des Genderaspekts beleuchtet werden. In den Debatten über die aktuelle Krise wurde zum ersten Mal thematisiert, dass Männer und Frauen in den Marktprozessen unterschiedliche Rollen spielen und die Frage gestellt, ob Männer mit Zockermentalität und einer hohen Risikobereitschaft Spekulationen vorangetrieben haben, die zum Crash führten.

Mehr…

Der Deutsche Frauenring e.V. trauert um

Der Deutsche Frauenring e.V. trauert um

Dr. Gisela Naunin, geboren 3. November 1908, gestorben 22.August 2010

Mehr…

Die Grüne Reihe 68 ist erschienen

Die Grüne Reihe 68 ist erschienen

20 Jahre Wiedervereinigung Deutschlands war das Thema des letzten Bundesfachseminars in Erkner, zu der jetzt die Dokumentation erschienen ist.

Mehr…

DFR wieder im Vorstand des Deutschen Frauenrats vertreten

DFR wieder im Vorstand des Deutschen Frauenrats vertreten

Das Präsidium freut sich Ihnen mitteilen zu können, dass die Leiterin unserer Bundesgeschäftsstelle, Frau Dr. Elisabeth Botsch, von der Mitgliederversammlung des Deutschen Frauenrats am 06.11.2010 in Erkner in den Vorstand des Deutschen Frauenrats gewählt wurde.

Mehr…

Pressemitteilung zum Internationalen Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“ veröffentlicht

Mittelkürzungen bedrohen die Existenz von Frauenhäusern. Das Präsidium möchte Sie bitten in Ihrer Umgebung/Kommune darauf zu achten, ob Frauenhäuser von Mittelkürzungen und in der Folge einer Schließung bedroht sind. Der DFR wird dieses Thema weiterhin verfolgen.

Mehr…

Mit Weihnachtseinkäufen für Bildung Spenden

Gehen Sie bei Ihrem nächsten Einkauf auf die Internetseite des Bildungsspenders www.bildungsspender.de/deutscher-frauenring. Dieser Link führt Sie direkt zu dem für den DFR eingerichteten „Spenden- Shop“.

Mehr…

Verleihung Bundesverdienstkreuz an Frau Ingrid Koch

Verleihung Bundesverdienstkreuz an Frau Ingrid Koch

Frau Ingrid Koch erhielt am 06. Dezember 2010 das Verdienstkreuz am Bande. Als Gründerin und Vorsitzende des DFR-Ortsrings Eutin, als Mitglied des Präsidiums und als Landesverbandsvorsitzende war und ist Ingrid Koch in unserem Verband aktiv. Der Deutsche Frauenring gratuliert ihr zu dieser besonderen Auszeichnung!

Mehr…

Spendenaufruf: Das Frauenhaus Darmstadt, in der Trägerschaft des DFR Darmstadt e.V., benötigt Ihre Unterstützung.

Spendenaufruf: Das Frauenhaus Darmstadt, in der Trägerschaft des DFR Darmstadt e.V., benötigt Ihre Unterstützung.

Gewalt gegen Frauen ist ein in allen gesellschaftlichen Schichten und Kulturkreisen existierendes Problem und eine gravierende Menschenrechtsverletzung gegenüber den Betroffenen. Der gefährlichste Ort für Frauen, Opfer einer Gewalttat zu werden, ist die eigene Wohnung. Frauenhäuser sind Zufluchtsorte für betroffene Frauen und ihre Kinder. Bundesweit gibt es heute ca. 350 Frauenhäuser –unverzichtbar-, dass bestätigen die hohe Nachfrage und Belegungszahlen.

Mehr…

Spendenaufruf für die Westafrikaprojekte des DFR

Spendenaufruf für die Westafrikaprojekte des DFR

Seit 1984 fördert der DFR die Entwicklung des Dorfes Atiga/Togo mit einem erfolgreich arbeitenden Ausbildungszentrum für Jugendliche mit Lehrwerkstätten für Näherinnen und Friseurinnen und einem Gästehaus mit Restauration.

Mehr…

Internationale Arbeit des DFR 2010

Internationale Arbeit des DFR 2010

Seit April letzten Jahres hat der Ausschuss für internationale Arbeit (AIA) mit Marion Böker eine neue Vorsitzende. Sie arbeitet eng mit Gudrun Haupter, ihrer langjährigen Vorgängerin, und Gertraude Kämpf, ihrer Vertreterin in einem Team zusammen. Damit dürfte der AIA stärker als je sein. In diesem Jahr hatte der AIA fünf Schwerpunkte.

Mehr…

Die Grüne Reihe 69 ist erschienen

Die Grüne Reihe 69 ist erschienen

Zu dem Thema "Die Finanzkrise und kein Ende" hörten die Teilnehmerinnen des letzten Bundesfachseminars in Erkner zahlreiche interessante Vorträge.

Mehr…

DFR-Internetkalender erscheint am 26.Februar

Anlässlich des 100. Internationalen Frauentages am 8.3.2011 gibt der DFR einen Internetkalender in Umlauf. Die Kalenderblätter sind mit dem Button "Kalender" abrufbar.

Mehr…

DFR tritt COURAGE Kim Hak-Soon, Aktionsbündnis zur Aussöhnung im Asien-Pazifik-Raum, bei

Der DFR unterstützt damit Frauen aus 13 asiatischen Ländern, die ab 1932 zwangsprostituiert wurden. Kim Hak-Soon hat 1991 als erste der betroffenen Frauen das Schweigen um diese Verbrechen gebrochen und damit viele weitere Betroffene ermutigt, sich zu dem erfahrenen Leid zu bekennen und damit die Öffentlichkeit weltweit über das Verbrechen der staatlich organisierten Zwangsprostitution durch Japan zu informieren.

Mehr…

Ausstellungseröffnung "Weibliche Genitalverstümmelung - Was geht uns das an? am 15.März in Ludwigshafen

Der Deutsche Frauenring e.V. Landesverband Rheinland-Pfalz und die Stadtbibliothek Ludwigshafen laden herzlich zur Eröffnung der Ausstellung "Weibliche Genitalverstümmelung - Was geht uns das an?" durch die Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse im Rahmen der Veranstaltungsreihe "100 Jahre Internationaler Frauentag" ein.

Mehr…

DFR-Kalender erscheint kurzfristig in gedruckter Form

Unser Internet-Kalender hat ein sehr positives Echo ausgelöst. Auch wegen der vielfachen Nachfragen nach einer gedruckten Version hat sich der DFR entschlossen, den Kalender drucken zu lassen. Er kann für 10€ plus Versandkosten in der Bundesgeschäftsstelle bestellt werden.

Mehr…

DFR bezieht Stellung zum geplanten Betreuungsgeld

Der Bundesvorstand hat auf seiner letzten Sitzung zu den Plänen der CDU/FDP-Koalition, für nicht in Kindergärten betreute Kinder unter 3 Jahren ein Betreuungsgeld einzuführen, Stellung bezogen.

Mehr…

Sachverständigengutachten zum Gleichstellungsbericht

Im Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD vom 11. November 2005 wurde vereinbart, in jeder Legislaturperiode einen Bericht zur Gleichstellung von Frauen und Männern vorzulegen.

Mehr…

Positive Resonanz auf DFR- Kalender

Positive Resonanz auf DFR- Kalender

Dewezet (Deister- und Weserzeitung)- Artikel über unsere Kalenderaktion anlässlich des 100. Internationalen Frauentages

Mehr…

Seminarankündigung: Der Alkoholkonsum in Deutschland ist laut diesjährigem Drogen- und Suchtbericht weiterhin hoch

und so bleibt dieses Thema in allen Kreisen unserer Gesellschaft aktuell. Ein Seminar mit dem Thema Sucht und Familie - frauenspezifische Aspekte findet vom 29.7. bis zum 31.7.2011 in Bonn Bad Godesberg statt mit folgenden Schwerpunkten: Entstehungsbedingungen und Auswirkungen von Suchterkrankungen sowie frauenspezifische Aspekte bei Suchterkrankungen und Hilfe für Suchtkranke und Familienangehörige.

Mehr…

OR Celle sponsert Fußball Mädchen

OR Celle sponsert Fußball Mädchen

Der DFR Celle sponsert zusammen mit dem "Lions Club Flotwedel" die C-Junionrinnen des ESV Fortuna Celle die Hin- und Rückfahrt und das WM Spiel am 3.7. 2011 in Wolfsburg. Es spielen Brasilien - Norwegen. Die Mädchen sind zwischen 12 und 15 Jahre alt und freuen sich schon riesig

Mehr…

Der DFR startet bei FACEBOOK

Unter dem Namen Bertha-Middelhauve-Club im DFR (BMC) starten wir auf Facebook mit dem ersten Dialog zu dem Thema: Sind Frauen feige und bequem und ordnen sich unter, anstatt frei und selbständig zu leben? Diskussionsgrundlage ist die Streitschrift von Bascha Mika mit dem Titel "Die Feigheit der Frauen".

Mehr…

Internationale Treffen

Vom 29. – 31. Mai traf sich das ICW Executive Committee in Barcelona. Von den 64 angeschlossenen Nationen nahmen 55 Delegierte teil. Der DFR wurde von Angelika Hecht, Mitglied unseres Internationen Ausschusses, vertreten. Das derzeitige Hauptthema

Mehr…

Chinesische Delegation besucht den DFR in Berlin

Chinesische Delegation besucht den DFR in Berlin

Am 23. Juni traf sich der DFR mit 23 Teilnehmerinnen einer Studienfahrt aus China. Alle Teilnehmerinnen, die in leitender Funktion bei chinesischen Frauenorganisationen tätig sind, wollten sich über die Struktur des DFR, laufende Projekte

Mehr…

Machen Sie mit

beim neuen Thema auf FACEBOOK: Wie sieht für dich eine ideale Rollenverteilung in einer Paarbeziehung aus? Die ersten 15 Beiträge im Diskussionsforum erhalten eine Freikarte für den Film NADER UND SIMIN - EINE TRENNUNG von Ashgar Farhadi. Der Film startet diese Woche deutschlandweit in den Kinos.

Mehr…

DFR - Kurz gesagt

Die Bundesgeschäftsstelle des DFR gibt seit Juli einen elektronischen Newsletter heraus. Wir informieren Sie jeden zweiten Donnerstag über Neues aus dem Verband, aus unserer Arbeit für die gleiche Teilhabe von Frauen und Männern sowie aus Politik und Gesellschaft. "DFR – Kurz gesagt" soll Ihnen interessante Aspekte aus der Arbeit des DFR in der Hauptstadt in Kurzform vermitteln und Anregungen liefern. Zu beziehen über mail@d-fr.de

Mehr…

DFR fordert geschlechtersensibles Herangehen bei der Prävention und Kontrolle nichtübertragbarer Krankheiten

In einem Schreiben fordert der Deutsche Frauenring Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr auf, darauf hinzuwirken, dass beim High Level Meeting der Vereinten Nationen zur Prävention und Kontrolle nichtübertragbarer Krankheiten eine geschlechtersensible Herangehensweise Berücksichtigung findet und der Punkt „Frauen, Gender und Rauchen“ in das Abschlussdokument dieses UN-Meetings aufgenommen wird.

Mehr…

DFR bietet ein Praktikum in dem Projekt "Jugendbildungszentrum" im ländlichen Togo, Westafrika

DFR bietet ein Praktikum in dem Projekt "Jugendbildungszentrum" im ländlichen Togo, Westafrika

Im Dorf Atigba auf der Hochebene von Danyi im Südwesten von Togo unterhält der Deutsche Frauenring ein Jugendbildungszentrum, in dem Mädchen und junge Frauen zu Schneiderinnen ausgebildet und auf vielfältige Weise gefördert werden. Dazu gehört auch ein Gästehaus mit guter und gesunder Küche für Touristen. Im gleichen Dorf unterstützt der DFR eine Gesundheitsstation.

Mehr…

"Erste Macht im Staat - Medien"

so lautet das Thema des diesjährigen Bundesfachseminars, das vom 20. bis 22. Oktober in Mühlhausen/Thüringen stattfindet. Einzelheiten zum vorläufigen Programmablauf sowie Leistungen und Preise entnehmen Sie bitte dem Flyer. Anmeldeschluss ist der 15.9.2011.

Mehr…

Pressemitteilung 30 Jahre UN Frauenrechtsübereinkommen CEDAW

"... Frauen sind in Deutschland trotz der sich aus dem verbindlichen Menschenrechtsabkommen nun seit 30 Jahren ergebenden ‚Sorgfaltspflicht’, der Verpflichtung der Bundesregierung und der Länder CEDAW ‚unmittelbar’ und ‚proaktiv’ in allen seinen Teilen umzusetzen, immer noch benachteiligt. ..."

Mehr…

Deutscher Frauenring gratuliert den Friedensnobelpreisträgerinnen

Wir gratulieren den Trägerinnen des diesjährigen Friedensnobelpreises Leymah Gbowee (Liberia), Tawakkul Karman (Jemen) und Ellen Johnson-Sirleaf (Liberia) und begrüßen, dass das Komitee in Oslo zugleich eine Frau, die Regierungsverantwortung übernommen hat, und zwei Vertreterinnen der Zivilgesellschaft ehrt.

Mehr…

Der DFR ist in vielfältiger Hinsicht auch international tätig

Details über diese Arbeit können Sie unter Aktivitäten/Internationale Arbeit nachlesen.

Mehr…

Der Deutsche Frauenring verabschiedet Antrag zur Einführung einer verbindlichen Frauenquote in der Wirtschaft

Der Bundesvorstand des DFR verabschiedete auf seiner diesjährigen Sitzung vom 20. /21. Oktober 2011 einen Antrag zur Einführung einer verbindlichen Frauenquote in der Wirtschaft. Damit verbunden ist die Forderung nach flexibleren Öffnungszeiten der Kinderbetreuungseinrichtungen und einer familienfreundlicheren Gestaltung von Arbeitszeiten in den Unternehmen.

Mehr…

Bundesfachseminar „Die erste Macht im Staat – die Medien“

Bundesfachseminar „Die erste Macht im Staat – die Medien“

Das Thema des Bundesfachseminars 2011 hatte 70 DFR-Frauen nach Mühlhausen gelockt. Ein vom Ortsring Mühlhausen vorbereitetes Kulturprogramm, das den Seminarteilnehmerinnen am Vortag geboten wurde, gab Einblick in die bezaubernde Stadt sowie in die Arbeit des DFR vor Ort. Wie viel Macht haben die Medien tatsächlich? Diese Frage beschäftigte die Teilnehmerinnen und führte zu kontroversen Diskussionen mit den ReferentInnen.

Mehr…

Praktikum

Die Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Frauenring e.V. in Berlin bietet interessierten StudentInnen einen Praktikumsplatz an. Die Mindestdauer beträgt 12 Wochen. Das Aufgabengebiet umfasst Unterstützung und Mitarbeit bei der Planung, Organisation und Durchführung von Seminaren, Recherche zu verschiedenen gesellschaftspolitschen Themen, redaktionelle Arbeiten und allgemeine Bürotätigkeiten. Bewerbungen dafür (Lebenslauf und Anschreiben) mit Angabe zum Zeitraum Ihres gewünschten Praktikums bitte per E-Mail an Birgitt Purschke (mail@d-fr.de). Da unsere Mittel als gemeinnütziger Verein sehr eingeschränkt sind, kann nur eine geringfügige Aufwandsentschädigung angeboten werden.

Mehr…

Pilotprojekt zur Integration von Migrantinnen erfolgreich abgeschlossen

Im Saarland hat der DFR in Zusammenarbeit mit PRO EHRENAMT zum zweiten Mal das Seminar "Integration ist uns wichtig" erfolgreich abgeschlossen. Innerhalb von 3 Monaten wurde in 17 Seminarveranstaltungen den 12 Teilnehmerinnen unter Mitwirkung von Lernpatinnen ein anspruchsvolles Programm geboten. Nachfolgeseminare sind in Vorbereitung.

Mehr…

Missyredakteurinnen besuchen den DFR

Missyredakteurinnen besuchen den DFR

Während seiner letzten Sitzung traf sich das Präsidium in der Bundesgeschäftsstelle mit den Missyredakteurinnen Stefanie Lohaus und Margarita Tsomou. Missy-Magazine und DFR haben übereinstimmende gleichstellungspolitische Themen im Fokus.

Mehr…

Neu erschienen: DFR-Newsletter

Neben Informationen über das Jahresprogramm 2012 enthält "DFR-Kurz gesagt" den Hinweis auf eine Studie zum Verlauf von Bildungs- und Berufskarrieren von Migranten in Deutschland und Frankreich. Zudem wird zum Thema Frauen in Führungspositionen das Managerinnen-Barometer des DIW bekannt gemacht.

Mehr…

Die Grüne Reihe 70 ist erschienen

Die Grüne Reihe 70 ist erschienen

Das Thema des letzten Bundesfachseminars "Erste Macht im Staat - die Medien?" lockte 70 TeilnehmerInnen nach Mühlhausen. Die jetzt vorliegende Dokumentation enthält die Vorträge der Referentinnen und Referenten.

Mehr…

DFR-Ausstellung über Genitalverstümmelung in Worms

Die Ausstellung wurde zuletzt in Worms gezeigt. Vom 6. bis zum 24.2.2012 waren im Foyer der Stadtbibliothek Worms die informativen und beeindruckenden Plakate zu sehen. Begleitet wurde die Ausstellung von einem einfühlsamen und überzeugenden Fachvortrag der Ethnologin Alexandra von Bose über Genitalverstümmelung im Sudan.

Mehr…

„Unser Nachbar Polen – 1000 Jahre wechselvoller Geschichte“

„Unser Nachbar Polen – 1000 Jahre wechselvoller Geschichte“

Unter diesem Titel fand vom 26. bis 29.März das Seminar des Landesverbandes Niedersachsen des DFR an der Politischen Bildungsstätte Helmstedt statt. Neben interessanten Vorträgen wurde das Seminarprogramm durch Exkursionen abgerundet. Den nachfolgenden Detailbericht hat eine der Teilnehmerinnen verfasst:

Mehr…

DFR-Präsidium unterzeichnet geschlossen die Berliner Erklärung

Die Berliner Erklärung ist eine Petition für eine geschlechtergerechte Besetzung in Aufsichtsräten und Gremien in Unternehmen. Die Erklärung setzt sich ein für eine gesetzlich geregelte Quote, nur so kann ein Umdenken gefördert werden. Die Petition ist zu finden unter folgendem Link: http://www.berlinererklaerung.de/

Mehr…

Teilnehmerinnen der 56. UN-Frauenrechtskommission ziehen Bilanz

Auf Einladung von UN Women, Deutscher Frauenrat und BMFSFJ trafen sich Interessierte am 24. April, um Berichte von TeilnehmerInnen an der vom 27.2. - 9.3. im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York stattgefundenen UN-Frauenrechtskommission (FRK) anzuhören.

Mehr…

Verein für Fraueninteressen ist Preisträger des Anita Augspurg Preises

Verein für Fraueninteressen ist Preisträger des Anita Augspurg Preises

Unser Ortsring in München wurde mit der Preisverleihung für das kontinuierliche Engagement seitens des Vereins und seiner Mitglieder in über 100 Jahren gewürdigt.

Mehr…

Geschenkmitgliedschaft beim DFR

Der DFR bietet seit neuestem die Geschenkmitgliedschaft an. Ein Schnupperangebot, gedacht für die Freundin, Tochter oder Enkelin. Über 12 Monate kann die Begünstigte die Leistungen des DFR kennenzulernen.

Mehr…

Rezension „Danke, emanzipiert sind wir selber!“ von Kristina Schröder mit Caroline Waldeck

In ihrem Werk, das sie gemeinsam mit Caroline Waldeck verfasst hat, schreibt Kristina Schröder über sehr persönliche Erfahrungen als Ministerin und Mutter.

Mehr…

Bericht unserer Praktikantin aus Togo

Julia Schiller, ehemalige Praktikantin in der Berliner Bundesgeschäftsstelle, hat im November und Dezember 2011 ein Praktikum in den DFR-Projekten für Entwicklungshilfe und Frauenförderung in Togo absolviert.

Mehr…

Spendenaufruf für die Westafrikaprojekte des DFR

Seit 1984 fördert der DFR die Entwicklung des Dorfes Atiga/Togo mit einem erfolgreich arbeitenden Ausbildungszentrum für Jugendliche mit Lehrwerkstätten für Näherinnen und Friseurinnen und einem Gästehaus mit Restauration. In Quagadougou/Burkina Faso wird ein Wohnheim für Studentinnen betrieben.

Mehr…

Stellungnahme des Deutschen Frauenrings e.V. zur öffentlichen Konsultation der Europäischen Kommission

Der DFR beteiligte sich an der „laufenden EU Konsultation“ zur Geschlechterquote und spricht sich für eine Quote von 50:50 aus.

Mehr…

Rezension: Wir sind die Macht. Die bewegende Autobiographie der Friedensnobelpreisträgerin. Leymah R. Gbowee (unter Mitarbeit von Carol Mithers)

Rezension: Wir sind die Macht. Die bewegende Autobiographie der Friedensnobelpreisträgerin. Leymah R. Gbowee (unter Mitarbeit von Carol Mithers)

Das Buch beginnt mit einer glücklichen Geschichte, Leymah Gbowee hat die Highschool abgeschlossen und feiert ausgelassen mit ihrer Familie und NachbarInnen. Ihr größter Wunsch ist es, Ärztin zu werden und die Welt steht ihr offen. Zeitgleich zu Leymahs Highschool-Abschluss drängen bewaffnete Rebellen von der Elfenbeinküste und kommen über die Grenzen nach Nordliberia. Der Anführer ist Charles Taylor, der Präsident Doe stürzen will. Der Krieg, der Liberia 14 Jahre in seinen Fängen hält und die Odyssee nach einem sicheren Ort beginnt.

Mehr…

Deutscher Frauenring nimmt Stellung zum jüngsten Urteil des Landgerichts Essen

Deutscher Frauenring e.V. unterstützt die Stellungnahme des bff - Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe - Frauen gegen Gewalt e.V. vom September 2012 und die Forderungen, die in der Pressemitteilung des bff am 20.09. 2012 erhoben werden: Eine juristische Debatte um das Kriterium der "schutzlosen Lage" und eine Neufassung des § 177 Strafgesetzbuch in Anerkennung des „sexuellen Selbstbestimmungsrechts“ und in Übereinstimmung mit internationalen Standards aus der Rechtsprechung unter UN-CEDAW ist dringend erforderlich.

Mehr…

Bundesfachseminar zum Thema Green Economy - Intelligent in das Morgen

Im Jahr 2012 hat der DFR schwerpunktmäßig das weite Thema Green Economy behandelt, angeregt durch das im Sommer angesetzte Gipfeltreffen Rio+20. Zwar waren die Ergebnisse der Konferenz in Rio enttäuschend,

Mehr…

Wechsel im Präsidium des Bundesverbandes

Wechsel im Präsidium des Bundesverbandes

Annelies Rothkamm, die das Präsidium 3 Jahre tatkräftig unterstützt hat, stellte sich nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Mehr…

Hauptversammlung wählt neues Präsidium

Hauptversammlung wählt neues Präsidium

Auf der diesjährigen Hauptversammlung wurde ein neues Präsidium gewählt.

Mehr…

 8. März 2013 - Der Internationale Frauentag in Bad Pyrmont

8. März 2013 - Der Internationale Frauentag in Bad Pyrmont

Am 9. Oktober 1949 wurde der Deutsche Frauenring in Bad Pyrmont von Theanolte Bähnisch und weiteren Mitstreiterinnen gegründet. Im Jahr 2009 wurde deshalb Bad Pyrmont zum frauenOrt in Niedersachsen ernannt, ein Titel, der dafür steht ,bedeutende Frauen, deren Leben und Wirken lebendig zu halten und in der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Anlässlich des diesjährigen Internationalen Frauentages wird zu Ehren der bekannten Frauenrechtlerin, Juristin, Herausgeberin und Politikerin Anita Augspurg das Theaterstück „Anilid. Anita Augspurg im Exil“

Mehr…

DFR begrüßt den Entschließungsantrag an den Landtag Nordrhein-Westfalen

SPD und Bündnis 90/Die Grünen haben am 23.1.2013 dem Landtag einen Entschließungsantrag unter dem Titel "Hilfe für Vergewaltigungsopfer darf nicht von der religiösen Ausrichtung des Klinikträgers abhängen" vorgelegt.

Mehr…

Spendenaufruf für die Westafrikaprojekte des DFR

Seit Mitte der achtziger Jahre engagiert sich der DFR für Projekte in Togo und Burkina Faso.

Mehr…

Ankündigung internationales Seminar des DFR

Unter dem Titel "The Missing gender-link: Versöhnungsprozesse nach Kriegs- und Menschenrechtsverbrechen gegen Frauen" wird der Deutsche Frauenring in Kooperation mit der Europäischen Akademie und dem Gunda Werner Institut in der Heinrich Böll Stiftung ein Seminar veranstalten.

Mehr…

Deutscher Frauenring trauert um Irmtraud Steinkopf

Am 11. März 2013 verstarb in Rendsburg Frau Irmtraud Steinkopf. Viele Jahre ihres Lebens hat sich die Verstorbene voller Hingabe und mit sehr großem Erfolg für die Rechte von Frauen - auch auf internationaler Ebene - eingesetzt.

Mehr…

Die Grüne Reihe 72 ist erschienen.

Der Deutsche Frauenring freut sich, mit dieser Ausgabe die Dokumentation des Schwerpunktthemas aus dem Jahr 2012 GREEN ECONOMY veröffentlichen zu können.

Mehr…

Ausstellungseröffnung DFR e.V. Celle in Kooperation mit der Frauengruppe Hevi des Yezidischen Kulturzentrums am 8. März 2013

Unter professioneller Anleitung haben die Frauengruppen von Hevi und vom DFR Fotos ihrer Lebens- und Arbeitswelten in Celle, vom gemeinsamen Austausch und von öffentlichen Orten gemacht. Am 8. März 2013 konnten die Frauen passend zum Internationalen Frauentag ihre Fotoausstellung im Foyer des Rathauses Celle zeigen. Die Eröffnungsveranstaltung war ein vielbeachtetes Ereignis mit großem Besucherandrang.

Mehr…

Artikelaktionen

UNTERSCHREIBEN
Sie unsere Online-Petition!

change.org
 

Unsere Projekte

Logo_Gv.png

Frauen kommunal aktiv

Hilfetelefon