Personal tools

Landesverband Berlin

 

Programm 2019

 

20.02.2019  Sondervorstellung zum Kinostart "Die Berufung" über Ruth Bader Ginsburg 

DFR-Landesverband Berlin unterstützt in Partnerschaft in Berlin die Vorführung des Films "DIE BERUFUNG - IHR KAMPF FÜR GERECHTIGKEIT“ am 20.02.2019 im Kino International, Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin

Filmbeginn: 19.00 Uhr mit anschließender Podiumsdiskussion.

Der Film von Mimi Leder ist eine Hommage an Ruth Bader Ginsburg. Sie ist eine vorn drei Richterinnen am Supreme Court und in den USA längst als Ikone der Frauenrechtsbewegung berühmt. R.B.G, 85 Jahre alt, wird in dieser Leinwandadaption ihrer frühen Karrierejahre gewürdigt. Das Biopic DIE BERUFUNG erzählt vom emanzipatorischen Kampf jener kongenialen Frau, die an Gerechtigkeit glaubte und mit einem bahnbrechenden Fall vor Gericht zog. Im temporeichen Schlagabtausch mit scheinbar unbelehrbaren Justizvertretern bewies R.B.G. Scharfsinn und Geisteswitz. Eine inspirierende Geschichte, die unter der gegenwärtigen Präsidentschaft der USA aktueller kaum sein könnte.

Am 20.2. spricht in Berlin bei der Voraufführung Bettina Limperg, Präsidentin des Bundesgerichtshofs, das Grußwort.

Es diskutieren nach dem Film:
Bundesministerin der Justiz Dr. Katarina Barley
Dr. Maria Wersig, Präsidentin Deutscher Juristinnenbund
Dr. Emilia Roig, GF Center for Intersectional Justice
Moderation: Teresa Bücker, Chefredakteurin EDITION F

Ab dem 7. März 2019 kommt der Film in die deutschen Kinos und wird von der Oscar-nominierten Felicity Jones verkörpert. 

Zur offiziellen Filmwebsite: http://www.dieBerufung-derFilm.de

Trailer zum Film: https://www.youtube.com/watsch?v=1M4eebnCrnM

 

08.02.2019  Fachveranstaltung gegen FGM/FGC

"INTEGRA", ein Netzwerk gegen weibliche Genitalverstümmelung, veranstaltet mit Unterstützung des Deutschen Frauenring - Landesverband Berlin e.V. eine Fachtagung. Ärzte und Aktivist*innen aus dem irakischen Kurdistan, Gambia und Senegal werden erläutern, wie FGM/C in ihren Ländern bekämpft wird und wie wir in Deutschland mit Unterstützung von Bundespolitiker*innen diesen Kampf aktiv unterstützen können.

Ort: Unternehmerinnen Centrum West (UCW), Sigmaringer Str. 1, 10713 Berlin, 4.OG, Konferenzraum, 10.00 - 14.00 Uhr

 

06.02.2019  Offener Gesprächsabend für Mitgliederinnen, Mitstreiterinnen, Unterstützerinnen, Freundinnen ...

An diesem Abend laden wir Sie/Euch herzlich ein, um mit uns ins Gespräch zu kommen und untereinander die Gelegenheit zum Netzwerken zu bieten. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend - Getränke und ein kleiner Imbiss stehen bereit.

Ort: Unternehmerinnen Centrum West (UCW), Sigmaringer STr. 1, 10713 Berlin, Konferenzraum, 4. ET, 18.00 - 20.00 Uhr

 

09.01.2019  "Frauen kämpfen um ihr Recht - in der DDR geschieden, durch den Einigungsvertrag diskriminiert"

Ausstellungseröffnung in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten von Charlottenburg-Wilmersdorf Frau Lück, dem Verein der in der DDR geschiedenen Frauen e.V. und dem Deutschen Frauenring - Landesverband Berlin e.V. Diese Ausstellung zeigt bis zum 28. Januar 2019 Biografien einzelner Frauen, denen durch Einigungsvertrag und Rentenüberleitung erworbene Rentenrechte aberkannt wurden. Aufgrund dieser Diskriminierung mussten übermäßig viele von Ihnen Altersarmut, Pay Gap und Renten Gap erfahren.

Ort: Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin, 2. Etage, Rathausgalerie, 17.00 Uhr

 

 

Programm 2018

 

05.12.2018  Treffen für Mitglieder und Interessierte des Landesverbandes Berlin

Ort: 19.00  Uhr, im UCW, Sigmaringer Str. 1, 10713 Berlin

 

06.11.2018  Berliner Kinostart des Films #Female Pleasure

Bewegend, intim und zu jedem Zeitpunkt positiv vorwärtsgewandt schildert der Film die Lebenswelten von Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Viatika Yadav. Er dokumentiert ihren Kampf für sexuelle Aufklärung und Selbstbestimmung aller Frauen über gesellschaftliche sowie religiöse Normen und Schranken hinweg. Anschließend Diskussion mit der Regisseurin Barbara Miller. Wir unterstützen diesen Film mit einem Info-Stand im Foyer.

Ort: Cinestar, Kino in der Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin

24./25.10.2018 Internationales Seminar der DFR:

"Quadratur des Kreises für Frauen, Frieden, Sicherheit"

Die Veranstaltung befasst sich mit dem zweiten Nationalen Aktionsplan zur UN-Resolution 1325 (Verbesserungs- und Stärkungspotential) sowie verschiedenen Aspekten der Prävention. Mit vielen ausländischen Gästen.

Ort: Hotel "Dietrich Bonhoeffer Haus", Ziegelstr. 30, 10117 Berlin

8.09.2018 ab 14:30 Uhr: DFR-Stand auf dem Lietzenseefest:

Der Deutsche Frauenring e.V. stellt seine Arbeit während des diesjährigen Lietzenseefestes vor. Der Park ist mitten im Charlottenburger Kiez zwischen Wundstraße und Witzlebenplatz gelegen. Wir sind am Stand 29 nahe der Hüpfburg zu finden. 
Ab etwa 16:30 Uhr wird auch das Präsidium des DFR-Bundesverbandes anwesend sein. Eine gute Gelegenheit zum Gespräch über Gleichstellungsfragen und erforderliche Aktivitäten. Wir freuen uns auf Sie!

 

12.07.2018  10.00  Uhr:  "Bei uns zu Gast: "Netzwerk gegen Menschenhandel e.V." - Vorstellung des Projekts "Liebe ohne Zwang"

An diesem Vormittag wollen wir uns über das Projekt "Liebe ohne Zwang" informieren. Dieses Projekt klärt über die sogenannte "Loverboy"-Methode auf, die eine bestimmte Form der Zuhälterei darstellt, deren Opfer besonders junge Mädchen und Frauen sind. Sie bedient sich manipulativen Strategien, um Mädchen zunächst eine Liebesbeziehung vorzuspielen, sie anschließen aber durch psychische und physische Gewalt  in die Prostitution zu zwingen. 

Treffpunkt: UCW, DFR-Bundesgeschäftsstelle, Sigmaringer Str. 1, 10713 Berlin

 

26.04.2018  18 Uhr -  "Die 1. Generation - Bildhauerinnen der Berliner Moderne" 

Besuch der Ausstellung im Georg-Kolbe-Museum mit Kuratorinnen-Führung. Bei Interesse bitte in der DFR-Bundesgeschäftsstelle anmelden!

Treffpunkt: Georg-Kolbe-Museum, Sensburger Allee 25, 14055 Berlin                  

 

24.04.2018 18 Uhr - "Kluge Werbung funktioniert ohne Sexismus"

Werbung begegnet uns überall. Sie entfaltet ihre Wirkungen über eigentliche Werbebotschaften hinaus und beeinflusst unser Verhalten. Wie werden wir beeinflusst, wenn Frauen und/oder Männer in stereotypen Rollen dargestellt, auf bestimmte Klischees oder Eigenschaften reduziert, Sexualität zur Produktwerbung missbraucht und Frauen und/oder Männer als Sexualobjekte dargestellt werden? Was passiert mit Mädchen und Jungen, wenn durch festgelegte Rollenbilder ihre Entscheidungsfreiheit beeinträchtigt, Verhaltensmöglichkeiten eingeschränkt und bestehende Ungleichheiten der Geschlechter zementiert werden? Wie werden wir beeinflusst, wenn bestimmte Körperbilder als zu erreichende Norm festgelegt, Abweichungen davon als defizitär oder zwingend veränderungsbedürftig dargestellt werden? Wie können wir uns gegen sexistische, diskriminierende und frauenfeindliche Werbung wehren? Wie kann kluge Werbung ohne Sexismus funktionieren?

Paneldiskussion mit Petra Koch-Knöbel (Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg), Christian Artopé (GUDBerlin), Niklas Schenker (Die Linke)  u.a.

Moderation: Marion Böker (DFR) und Iman Reimann (DMK)

Veranstaltungsort: UnternehmerinnenCentrum West (UCW), Veranstaltungssaal 4. Etage, Sigmaringer Str. 1, 10713 Berlin

 

17.01.2018 18 Uhr - Mitgliederversammlung 

Treffpunkt: DFR-Bundesgeschäftsstelle, UCW, 3. Etage, Sigmaringer Str. 1, 10713 Berlin

vorläufige Tagesordnung

 

9.01.2018 16:30 Uhr - Treffen mit Frauen des Deutschsprachigen Muslimkreis Berlin e.V. (DMK e.V.) 

Treffpunkt: DMK Berlin e.V., Drontheimerstr. 16 in 13359 Berlin

U-Bhf Osloerstr., U8/U9

 

 

 

This is themeComment for Wink theme