Personal tools

20.12.2017 Deutscher Frauenring e.V. unterstützt "Little Home"

Mehrere Hunderttausende Menschen sind aktuell von Obdachlosigkeit betroffen, Für 2018 schätzen Initiativen die Zahl auf bundesweit 800.000. Auf den Straßen und in der engagierten Sozialarbeit ist sichtbar, dass der Anteil von Frauen steigt.
20.12.2017 Deutscher Frauenring e.V. unterstützt "Little Home"

Sven Lüdecke und Frank W. zu Besuch bei unserem Bundesfachseminar

Während unseres Bundesfachseminars im Oktober beeindruckte Sven Lüdecke die Teilnehmerinnen mit seinem Projekt Little Home. Die gemeinnützige Organisation baut Minihäuser aus Holz, im Innern eine Matratze, ein Regal, Erste-Hilfe-Set und Feuerlöscher sowie Arbeitsfläche mit Waschbecken, Kochmöglichkeit und Campingtoilette, eben das Nötigste. Die Häuser von etwa 3 qm werden verschenkt, das erste Haus erhielt eine junge obdach-lose Frau. Der Co-Referent Frank W. war selbst von Obdach- und Arbeitslosigkeit betroffen. Er schilderte den Stress, der mit der täglichen Suche nach einem Schlafplatz und einem Versteck für den wenigen Besitz verbunden ist. Sein Einschlafen war von der Frage begleitet, ob er die Nacht überleben würde und die nicht vorhandene Privatsphäre hinterließ ebenfalls Spuren. Nachdem Frank W. seine Hütte bezogen hatte, musste er erst einmal einige Tage und Nächte durchschlafen, danach konnte er sich über seine Zukunft Gedanken machen. Heute hat er wieder Arbeit.

Little Home sucht nach Teams für die tatkräftige Unterstützung beim Aufbau von Häusern. Der Aufbau  wird vom Little-Home-Team betreut. Auch Spenden sind hilfreich, um mit der guten Idee möglichst vielen Obdachlosen eine neue Perspektive für ihr Leben zu geben.

Die Aufbauarbeit möchte der Deutsche Frauenring e.V. unterstützen und hat seine Ortsringe und Landesverbände aufgerufen, Aufbauhilfe zu organisieren. Gern wird auch die Unterstützung von Nichtmitgliedern angenommen.

Über weitere Details informiert http://little-home.eu.

This is themeComment for Wink theme