Personal tools

22.08.2017 Pressemitteilung: Altersarmut heute- wie verhindern wir sie morgen? Dokumentation zum Bundesfachseminar 2016 ist jetzt erschienen

Geschlechter-Rollenbilder haben immer noch einen entscheiden Einfluss auf die Teilhabe am Arbeitsleben. Da die Gleichberechtigung auf dem Arbeitsmarkt nicht besteht, sind insbesondere Frauen aufgrund ihrer Erwerbs-und Lebensbiografien dem Risiko Altersarmut ausgesetzt. Die Sorgen um die Alterssicherung hat der Deutsche Frauenring e.V. im Oktober 2016 im Rahmen seines Bundesfachseminars aufgegriffen.
22.08.2017 Pressemitteilung: Altersarmut heute- wie verhindern wir sie morgen? Dokumentation zum Bundesfachseminar 2016 ist jetzt erschienen

Grüne Reihe 78

Dabei wurden durch unterschiedliche Expert*innen Fragen rund um das Thema Altersarmut behandelt. Sie reichten von der Ursachen-Untersuchung, über Care-Arbeit bis zu einem Vergleich zwischen dem österreichischen und dem deutschen Rentensystem und der Frage, wer bei dieser Problematik gefordert ist. Dabei ist die Sicherung der gesetzlichen Rente ein zentraler Faktor zur Verringerung der Anzahl der von Altersarmut betroffenen Bürger*innen.
In einer Übersicht im Anhang dieser Dokumentation werden zentrale Begriffe erläutert. Besonders hilfreich ist auch der Risikofinder, der Risiken, die zur Altersarmut führen können, zusammenfasst und dabei auf die jeweiligen Beiträge der Expert*innen in der Dokumentation verweist.

Kampagne Parität

change.org

 

Hilfetelefon

 

Ihre Hilfe kommt hier an!

Hilfe zur Selbsthilfe 

Stichwort WESTAFRIKA
DEUTSCHER FRAUENRING e.V.
IBAN DE52 2845 0000 0000 014894
BIC BRLA DE21EMD
Sparkasse Emden

This is themeComment for Wink theme